Die Fernerkundung befasst man sich mit der Gewinnung von Information durch berührungslose Objekterfassung. Dazu benutzt man vorwiegend sensorische Hilfsmittel wie digitale Kameras, multispektrale Scanner, Laserscanner und RADAR-Systeme, die sowohl am Boden als auch flugzeug- oder satellitengetragen zum Einsatz kommen. Zu den Hauptaufgaben zählen Landnutzungserhebungen, die Erfassung von Klimamodellparametern, die Beschaffung von Grundlagen für den Katastrophenschutz sowie das Umweltmonitoring auf lokaler und globaler Ebene. Mehr

Die Geoinformation beschäftigt sich mit dem systematischen Sammeln, Aufbereiten und Verwalten räumlicher Daten. Dank modernster Kommunikationstechnologie liefern uns diese Geoinformationssysteme dann jene präzisen und zeitnahen Informationen, die der Menschheit helfen, die begrenzten Ressourcen dieser Welt zu schützen und besser zu nutzen. Mehr

Die Geophysik als Wissenschaft beschäftigt sich mit dem Aufbau der Erde und den darin ablaufenden Prozessen. Im engeren Sinne betrifft dies die feste Erde, aber auch deren Interaktion mit der Atmosphäre. Das heutige Bild der Erde ist zu einem großen Teil auf die Erkenntnisse der Geophysik zurückzuführen. Mehr

Die Höhere Geodäsie ist jener Teil der Naturwissenschaften, der sich mit der Bestimmung von Größe und Gestalt der Erde, mit ihrem äußeren Schwerefeld und mit ihrem Rotationsverhalten beschäftigt. Heute liegt besonderes Augenmerk auf Messverfahren, die mit Hilfe von Satelliten arbeiten. Satellitennavigationssysteme (z.B.: Global Positioning System) werden für die Positionsbestimmung verwendet. Mehr

Die Ingenieurgeodäsie ist die Disziplin, in der modernste Messverfahren und eine Vielzahl unterschiedlichster Sensoren die Vermessung und Darstellung von Teilen der Erdoberfläche ermöglichen. Diese Vermessungen sind z.B. für Karten, Pläne oder auch digitale Situationsmodelle wichtig. Methoden der Ingenieurgeodäsie kommen aber auch in Zusammenarbeit mit anderen Ingenieurdisziplinen und Naturwissenschaften zum Einsatz. Mehr

In der Kartographie werden auf vielfältige Weise Daten und Informationen visualisiert und kommuniziert, die in den anderen geowissenschaftlichen Disziplinen und Sachwissenschaften gewonnen werden. Erst so werden die Informationen für den Nutzer sichtbar und sofort brauchbar. Dabei entstehen moderne kartographische Produkte wie Webkarten oder komplexe kartographische Informationssysteme. Ihre Einsatzgebiete reichen vom Internet über das Handy bis zum mobilen Navigationssystem. Mehr

In der Photogrammetrie befasst man sich mit Messverfahren und Auswertemethoden, um aus (Mess-)Bildern die räumliche Lage oder dreidimensionale Form eines Objektes zu bestimmen. Typische Aufgabenbereiche der Photogrammetrie sind z.B. das Erzeugen photorealistischer, virtueller 3D-Welten, Dokumentationen in den Bereichen Architektur, Denkmalpflege und Maschinenbau sowie das automatische Erkennen und Modellieren via Computer Vision. Mehr