Was nützt die beste Information ohne ein ansprechendes Äußeres?
In dieser Fachrichtung visualisieren und kommunizieren wir auf vielfältige Weise Daten und Informationen, die in den anderen geowissenschaftlichen Disziplinen und Sachwissenschaften gewonnen werden. Erst so werden die Informationen für den Nutzer sichtbar und sofort brauchbar.

Durch unsere Arbeit entstehen moderne kartographische Produkte wie WebMapping-Services, Navigationssysteme und komplexe kartographische Informationssysteme, die als Portal zum Erforschen und Entdecken von Aspekten unserer Erde dienen. Ihre Einsatzgebiete reichen vom Desktop-PC über Handys bis hin zu Virtual und Augmented Reality. Aber auch die klassischen Papierkarten und Atlanten gehören zu unserem Aufgabengebiet. Auch diese werden heute ausschließlich am Computer hergestellt.

Der Kartograph arbeitet im kartographischen Kommunikationsprozess als Vermittler zwischen komplexen Geodaten und dem Nutzer. Sein Ziel ist es, räumliche Sachverhalte so simpel wie möglich, so unverfälscht wie möglich, aber auch so umfangreich wie nötig zu vermitteln. Dazu muss er über die menschliche Wahrnehmung, Kommunikation und visuelle Leistungsfähigkeit ebenso Bescheid wissen wie über Möglichkeiten und Beschränkungen bestimmter Geodaten.  Zusätzlich sollte er mit einem ästhetischen Grundverständnis ausgestattet sein.